Sechs auf einen Streich

By: | Tags: | Comments: 0 | März 6th, 2016

Dr. Michael Platz wird wieder mehrfacher Bayerischer Meister im Schwimmen.

„ Ich schwimme als Ausgleich und sehe es gleichzeitig als sportliche Herausforderung“, sagt Dr. Michael Platz, Chefarzt der Viszeral- und Allgemeinchirurgie am Krankenhaus Schongau, zu seinen Erfolgen bei den bayerischen Meisterschaften in Bayreuth am 5. und 6. März 2016.

Auf der „langen Bahn“ (50 m) gewann er in seiner Altersklasse 60-64 bei 6 Starts sechs Goldmedaillen:

  1. Platz über 200 m Lagen in 3:05,89 Minuten
  1. Platz über 50 m Brust in 36,97 Sekunden
  1. Platz über 100 Meter Brust in 1:25,40 Minuten
  1. Platz über 400 Meter Kraul in 6:11,74 Minuten
  1. Platz über 50 Meter Delphin in 34,01 Sekunden
  1. Platz über 200 Meter Brust in 3:11,84 Minuten (mit nur 0,08 Sekunden Vorsprung)

 

Bereits als Kind war Michael Platz Wettkampfschwimmer. Er nimmt seit 1996 regelmäßig an regionalen, nationalen und auch internationalen Wettkämpfen teil, soweit die berufliche Belastung und auch der Trainingszustand es erlauben. 2015 nahm er bspw. an der Weltmeisterschaft der Masters in Kazan (Tatarstan) teil und errang sogar eine Bronzemedaille (über 200m Brust), sein bisher größter Triumph.

„Mir ist es sehr wichtig, neben meiner nicht nur körperlich, sondern auch seelisch/geistig anstrengenden beruflichen Tätigkeit, einen Ausgleich in Form von Sport zu haben, sei es ein schöner Mannschaftssport wie Volleyball, wo ich momentan bei der Mixed-Runde in Oberbayern in der B-Klasse mitspiele, sei es eben das Schwimmen, wo man auch alleine spätabends noch seine Bahnen ziehen kann. Dies hilft mir sehr, den Stress zu bewältigen und im Großen und Ganzen ein ausgeglichener Mensch zu sein“, sagt Dr. Platz zu seinem erfolgreichen Hobby.