Tagesklinik für Schmerztherapie am Krankenhaus Schongau feiert einjähriges Bestehen

By: | Tags: | Comments: 0 | Mai 12th, 2016

Mit dem Aufbau einer Tagesklinik für Schmerztherapie hat die Krankenhaus GmbH im Frühjahr 2015 eine neue Fachabteilung ins Leben gerufen:

Seit dem 01. Juni 2015 werden in der Tagesklinik Patienten mit chronischen Schmerzen betreut. Vorangegangen war eine Aufbauarbeit in kürzester Zeit. Der bestehende Rohbau wurde mit viel Liebe zum Detail den Bedürfnissen einer Tagesklinik angepasst. Gymnastikmatte und Entspannungssessel statt Patientenbett und Nachtkästchen sind nur zwei Stichworte in der Ausstattung, die optisch vom Alpenpanorama vor den Fenstern inspiriert wurde.

 

Vom Bleistift angefangen wurde die Abteilung aber nicht nur sachlich, sondern vor allem konzeptionell aufgebaut. Mittlerweile besteht ein Team von zehn Mitarbeitern um die leitende Ärztin Dr. Eva Mareen Bakemeier. Ärzte, Psychologen, Ergo- und Physiotherapeuten sowie Krankenschwestern und Arzthelferinnen sind in die Therapie eingebunden.

 

Dabei durchlaufen jeweils acht Patienten gemeinsam in einer Gruppe eine fünfwöchige „ambulante“ bzw. teilstationäre Therapie. Um den besonderen Bedürfnissen von Patienten in höherem Lebensalter gerecht zu werden, ist mittlerweile auch eine sogenannte ‚Seniorengruppe‘ mit zwei Behandlungstagen pro Woche über insgesamt drei  Monate etabliert.

„Gegenüber einem vollstationären Behandlungsansatz hat dieses tagesklinische Konzept den Vorteil, dass das tagsüber Gelernte direkt in den Alltag eingebracht werden kann“, erklärt die  leitende Ärztin Dr. Eva Mareen Bakemeier die Arbeitsweise der Tagesklinik. Der hohe Behandlungsumfang von mehr als 100 Behandlungseinheiten wird dabei ausdrücklich von den Kostenträgern gewünscht. Auch der Behandlungsinhalt mit Verzicht auf passive Maßnahmen zugunsten von aktiven Selbstbewältigungsstrategien ist eine Vorgabe in dem sogenannten multimodalen Behandlungsansatz. Der Ausdruck multimodal  besagt, dass verschiedene Fachdisziplinen gleichzeitig, inhaltlich und zeitlich abgestimmt mit den Patienten arbeiten.

 

Mit der Genehmigung der Tagesklinik in Schongau gibt es mittlerweile 26 derartiger Einrichtungen in Bayern. Der Freistaat ist damit bundesweit führend in der tagesklinischen Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen. „Da eine tagesklinische Versorgung nur heimatnah umgesetzt werden kann, hat sich die Krankenhaus GmbH dazu entschlossen, eine solche Fachabteilung im Landkreises Weilheim-Schongau ins Leben zu rufen. Es entspricht unserem Bild vom kommunalen Krankenhaus mit bestmöglicher Medizin und Versorgung der Patienten vor Ort“, sagt Thomas Lippmann, Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH.

 

Zeitgleich zum einjährigen Bestehen begeht die deutsche Schmerzgesellschaft den alljährlichen Aktionstag gegen den Schmerz. Chefärztin Dr. Eva Mareen Bakemeier hält den Vortrag „Schmerztherapie gestern und heute“ Dienstag, 07.06.2016 18:00 Uhr; Vortragsraum im Klinikum Schongau DU9/10. Anschließend ist die Besichtigung der Tagesklinik für Schmerztherapie möglich.