Krankenhaus Schongau wird Lehrkrankenhaus. Weiterer Baustein zur Kooperation mit dem Klinikum r. d. Isar

By: | Tags: , , , | Comments: 0 | Dezember 12th, 2019

Schneller als gedacht kommt ein weiterer Baustein zu der Kooperation mit dem Klinikum r. d. Isar hinzu. Seit dem Herbst 2019 ist Schongau Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München. Die Landrätin Andrea Jochner-Weiß hat dies proaktiv unterstützt: „ es war ein Herzensprojekt von mir, dass Schongau genau wie Weilheim Lehrkrankenhaus wird.“ Das Krankenhaus Weilheim ist seit 2013 Lehrkrankenhaus für Innere Medizin und Chirurgie. Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr können nun auch am Krankenhaus Schongau ihr Ausbildungstertial Chirurgie absolvieren. Zum 1. März 2020 werden die ersten zwei Studenten erwartet. Die Studenten können sich in allen chirurgischen Disziplinen weiterbilden: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Gefäßchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie. Im Internetportal der Technischen Universität können die Studenten sich anmelden.

Ziel der Ausbildung ist, die PJ-Studenten durch eine strukturierte und praxisorientierte Ausbildung in die Lage zu versetzen, eigenverantwortlich Patienten unter Supervision zu betreuen. Ein Mentor steht den Lernenden zur Seite, um tatkräftige Unterstützung zu geben. Der Fahrplan der Ausbildung wird durch das Logbuch dokumentiert.

Für die Studenten hat das Krankenhaus Schongau viele Vorteile: neben der Möglichkeit einer wohnortnahen Ausbildung können die Studenten in dem Haus der Grund- und Regelversorgung viel lernen und selbst machen. Sie können die Prozesse und Abläufe unterstützen. Die Anbindung und Kollegialität ist sehr familiär. Auch erhofft sich Geschäftsführer Thomas Lippmann, „dass Studenten aus dem Praktischen Jahr später an ihren Ausbildungsort zurückkehren und die Medizin bereichern und verstärken, so wie das im Krankenhaus Weilheim der Fall ist.“

Für das Krankenhaus bedeutet die neue Verbindung eine Anbindung an die Universitätsmedizin und einen Wissenstransfer. „In Forschung und Lehre vorne mit dabei bleiben“, beschreibt Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhold Lang die Vorteile für das Krankenhaus Schongau. Prof. Lang hat ermöglicht, dass Schongau Lehrkrankenhaus wurde. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität und hält Vorlesungen. Außerdem unterrichtet er drei bis vier Tage im Jahr Studenten in Tiflis (Georgien). Viele von den georgischen Studenten arbeiten und lernen anschließend für einige Monate in Weilheim oder Schongau.