Klinik für Anästhesie- und Intensivmedizin Weilheim

In unserer Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin werden im Jahr 8000 Allgemeinnarkosen und Regionalanästhesien durchgeführt. Dabei legen wir besonderen Wert auf die bedarfsgerechte Narkoseführung. Durch moderne Narkoseverfahren in Kombination mit Regionalanästhesien ist die Nebenwirkungsrate von Narkoseüberhängen, Übelkeit und Erbrechen weitgehend eliminiert.

Zusammen mit den operativ tätigen Ärztinnen und Ärzten kümmern wir uns im besonderen Maße um die postoperative Schmerztherapie. Neben der oralen (häufig „patientenkontrollierten“) oder venösen Gabe von Schmerzmitteln stehen  hierzu ein breit gefächertes Angebot zentraler oder peripherer Katheterverfahren (Periduralkatheter, Femoraliskatheter, interskalenärer Plexuskatheter…) zur Verfügung. Eine rasche Mobilisation verhindert die negativen Folgen von längerer Bettlägerigkeit und erhöht den Patientenkomfort erheblich.

Darüber hinaus beteiligt sich die Klinik auch an der (invasiven und nicht invasiven) Therapie von Patienten mit starken chronischen Schmerzen (z.B. Tumorschmerzen). Tumorpatienten können bei uns nicht nur eine qualitativ hochwertige Behandlung ihres Grundleidens bekommen, sondern werden gegebenenfalls auch in Zusammenarbeit mit den weiterbehandelnden Hausärzten professionell schmerztherapeutisch versorgt.

Die technische Ausstattung der Abteilung ist auf einem sehr modernen Stand. Medizinisch werden die Patienten interdisziplinär mit den Chirurgen und Internisten gemeinsam betreut. So können fachübergreifende Fragen sofort und ohne Umwege im Sinne unserer Patienten geklärt und erforderliche Maßnahmen umgehend eingeleitet werden.

Cell saver

Zu unseren Aufgaben gehören auch „blutsparende“ Maßnahmen bei  Blutverlusten während größerer operativer Eingriffe.  Als sicherstes Verfahren gilt das Sammeln und Waschen  roter Blutkörperchen aus dem OP-Gebiet. Sämtliche Risiken wie z.B. Unverträglichkeiten, Infektionsgefahr und Immunsuppression durch Fremdblutgaben  können dadurch vermieden werden.

Intensivstation

Auf unseren  modernen Intensivstationen finden Schwerstkranke eine optimale Versorgung. Dabei legen wir großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Experten der anderen medizinischen Abteilungen und die persönliche Überwachung der Patienten durch besonders erfahrene Ärzte und Pflegende. Intensivärzte versorgen die Patienten rund um die Uhr im Schichtbetrieb.

Es erfolgt eine kontinuierliche Überwachung durch Patientenmonitore, die unser Personal automatisch alarmieren, wenn sich Herz-, Kreislauf- oder Atemwerte verändern. Für die Behandlung unserer schwer kranken Patienten stehen uns auf der Intensivstation unter anderem Beatmungsplätze zur Verfügung. Zudem sind der Intensivstation Intermediate-Care-Betten angegliedert. Dabei handelt es sich um eine Brücke zwischen Intensiv- und Normalstation. Unseren Patienten steht das gesamte Spektrum der modernen Intensivmedizin zur Verfügung. Nierenwäsche (inkl. Citrat-Filtration), PICCO, IABP, Videolaryngoskopie und Bronchoskopie,  iLA-Membranventilator (NovalungR), Echokardiografie- und Sonografiegerät ermöglichen eine sichere Betreuung unserer schwer kranken Patienten.

Ein Reanimationsteam ist rund um die Uhr in Bereitschaft.

 

Unser Team

Unser Team besteht aus qualifizierten Fachärztinnen und Fachärzten. Unsere Narkoseärzte sind erfahrene Spezialisten für alle etablierten Anästhesieverfahren. Ein Großteil unserer Fachpflegerinnen und Fachpfleger für Anästhesie hat nach der dreijährigen Pflegeausbildung eine zusätzliche zweijährige Fachweiterbildung absolviert. Durch stetige Fortbildung bleiben unsere Ärzte und Pflegenden ständig auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Mehrere Fachpflegekräfte besitzen die Zusatzausbildung „pain nurse“. Diese Ausbildung qualifiziert sie insbesondere im Schmerzmanagement in der Pflege.

Alles Gute für Sie

Dr. Armin Kirschner und Dr. Thomas Waldenmaier

Chefärzte

 

Sekretariat Anästhesie

Carolin Danninger und Melanie Beißer

Telefon 0881 188-8046 (8 bis 12 Uhr)
Telefax 0881 188-681

E-Mail Sekretariat Anästhesie

Sekretariat Anästhesie

Karin Nitschmann

Telefon 08861 215-141

Telefax  08861 215-142

Sekretariat Anästhesie und Intensivmedizin

Dr. Thomas Waldenmaier

Chefarzt, Facharzt Anästhesie und Intensivmedizin, Zusatzquallifikation Nofallmedizin, sowie spezielle Intensivmedizin

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Dr. Armin Kirschner

Chefarzt

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Weiterbildungsermächtigungen

Anästhesie
Umfang: 24 Monate

Intensivmedizin
Umfang: 6 Monate

Präoperative Befunderhebung
Abteilung für Anästhesie und
Operative Intensivmedizin

Präoperative Befunderhebung Leitlinie WM 2018

Dr. Norbert Trapp

Ltd. Oberarzt, Facharzt Anästhesie, Zusatzquallifikation Nofallmedizin, sowie spezielle Schmerztherapie, OP-Koordinator Standort Weilheim

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Dr. Beate Maria Schieth

Oberärztin, Fachärztin Anästhesie & Intensivmedizin, Zusatzquallifikation Nofallmedizin, Transplantationsbeauftragte, MPG-/ABS- Beauftragte

Klinik Weilheim

Dr. Jordan Bogdanov

Funktionsoberarzt, Facharzt Anästhesie & Intensivmedizin

Klinik Weilheim

Dr. Hans Michel

Oberarzt

Klinik Schongau

Dr. Jürgen Wohlfahrt

Oberarzt

Klinik Schongau