Corona-Testzentrum – Landrätin Andrea Jochner-Weiß zieht positive Zwischenbilanz

By: | Tags: | Comments: 0 | September 15th, 2020

Corona-Testzentrum – Landrätin Andrea Jochner-Weiß zieht positive Zwischenbilanz

  • Wichtiger Schutz vor zweiten Corona-Welle
  • 7 von 818 Tests positiv, Abstriche allein durch Fachpersonal
  • Online-Anmeldung und Gummibärchen für tapfere kleine Patienten

Weilheim, 15.09.20. Mit dem Ende der Sommerferien steigt auch die Nachfrage nach Corona-Tests. Urlaubs-Heimkehrer, aber auch Berufstätige suchen das Weilheimer Testzentrum derzeit verstärkt auf. Seit Dienstag, 1. September 2020 werden hier Tests allein von medizinischem Fachpersonal angeboten, bereitgestellt durch die kreiseigenen Krankenhäuser Weilheim-Schongau. Über die Lage vor Ort informierte sich Landrätin Andrea Jochner-Weiß und zieht dabei eine erste positive Bilanz. Ankommenden Bürgern wurden die Tests unkompliziert und seriös ermöglicht. In der Regel kam es zu keinen langen Wartezeiten, dank guter Organisation, wie der vorherigen Online-Anmeldung https://www.doctolib.de/testzentrum-covid/weilheim-in-oberbayern/testzentrum-weilheim

Für tapfere kleine Patienten halten die Klinik-Mitarbeiter Gummibärchen bereit. Das kostenlose Testangebot ist in den Augen der Landrätin ein wichtiger Schutz vor einer zweiten Corona-Welle.

Testmöglichkeit des Landkreises stark nachgefragt

Das sechsköpfige Team der Teststation, bestehend aus Ärzten und Pflegekräften, hat seit 01.09.20 insgesamt 818 Abstriche durchgeführt. Die Bilanz nach 14 Tagen zeigte bei 7 Personen eine vorliegende Infektion, was einem Anteil von 0,85 Prozent entspricht. Kamen in den ersten Tagen überwiegend Reiserückkehrer direkt aus dem Urlaub zur Teststation sind es nun vermehrt Berufstätige, die sich freiwillig testen lassen, um andere nicht zu gefährden.

„Das positive Resümee können wir dank der guten kommunalen Zusammenarbeit von Landkreis und Krankenhäusern ziehen“, freut sich die Andrea Jochner-Weiß bei ihrem Besuch der Weilheimer Teststation. Sie bedankte sich damit persönlich für die schnelle und professionelle Umsetzung der als überaus notwendig erachteten Corona-Testungen. „Alle Beteiligten haben an einem Strang gezogen, um kurzfristig ein qualitätsvolles und reaktionsschnelles Angebot für unsere Bürger schaffen“, so die Landrätin weiter.

Testergebnisse innerhalb von 24 Stunden

Ob Urlaubsreise oder Alltag zu Hause, die Testergebnisse liegen im Schnitt innerhalb von 24 Stunden vor und sind online abrufbar. Personen mit nachgewiesener Corona-Infektion werden direkt durch das Gesundheitsamt kontaktiert, um die notwendigen Maßnahmen zu besprechen. Die Online-Anmeldung am Vortrag über die Klinik-Webseite trägt dazu bei, längere Wartezeiten zu ersparen. Ebenso hilft es die Stoßzeiten zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr zu meiden. Das Robert-Koch-Institut rät zu einem zweiten Abstrich innerhalb von 5 bis 6 Tagen, welcher ebenfalls problemlos an der Teststation durchgeführt werden kann.

Corona zeigt Wert der Daseinsvorsorge vor Ort

Mit der kurzfristigen Einführung des Corona-Testzentrums hatte der Landkreis nach den Worten von Andreas Jochner-Weiß eine wichtige Bewährungsprobe zu bestehen und dafür die Kräfte mobilisiert. In Zeiten von Corona hat ein Höchstmaß an Sicherheit erste Priorität. Aus diesem Grund wird die Durchführung der Abstriche bis auf weiteres in der Regie der Krankenhäuser verbleiben. Dazu Andrea Jochner-Weiß: „Mit der Qualität der Daseinsvorsorge vor Ort entscheidet sich, wie wir auch gestärkt aus der Corona-Krise herausgehen. Die Teststation des Landkreises hat gezeigt, dass auf sie Verlass ist.“